Vorstand

 

Dr. Thomas Mathenia
Vorsitzender des UMSICHT-Fördervereins
Nordrhein-Westfalen verfügt über eine der dichtesten und leistungsstärksten Forschungslandschaften in Europa. Gut so, denn die Zukunft fordert uns: Wir müssen Ressourcen und Energie sparen, wollen das Klima schützen und unsere Lebensqualität verbessern. Wir müssen neue Technologien für effizientere Herstellungsverfahren und bessere Produkte entwickeln und brauchen engagierte Menschen, die dies tun. Der UMSICHT-Förderverein hat sich die Pflege der angewandten Forschung auf dem Gebiet der Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik in NRW – vor allem im Ruhrgebiet – zur Aufgabe gemacht. Wir Mitglieder wollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass gute Ideen zu Innovationen werden und der Jobmotor der Region durch Bildung, Forschung und Entwicklung angekurbelt wird.
Dr. Susanne Raedeker
Stellv. Vorsitzende des UMSICHT-Fördervereins
Unsere Gesellschaft wird immer mehr zur Wissensgesellschaft. Hier ist im Vorteil, wer sich gut vernetzt, frühzeitig Trends erkennt und Technologien identifiziert, die für die Wettbewerbsfähigkeit entscheidend sein werden. Im Fokus des UMSICHT-Fördervereins steht neben den zuvor von Dr. Mathenia definierten Zielen der Austausch von Erfahrungen und Wissen mit Hochschulen, der Industrie, dem FuE-Netzwerk der Fraunhofer-Gesellschaft und innerhalb des Mitgliederkreises. Dies fördert innovatives Denken und Handeln und trägt dazu bei, Forschung zu fördern und gleichzeitig Wertschöpfung für das eigene Handeln daraus ziehen zu können. Wir laden Sie herzlich ein, unseren Mitgliederkreis zu erweitern.

Prof. Dr.-Ing. Görge Deerberg,
Geschäftsführer UMSICHT-Förderverein

Innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte bereits in einer sehr frühen Phase ideell und materiell anzustoßen und darüber Nordrhein-Westfalen – und insbesondere dem Ruhrgebiet – Zugang zu zukunftsfähigen und nachhaltigen Technologieentwicklungen zu eröffnen, ist Ziel des Fördervereins. Im Fokus stehen Projektideen zur Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik in den Themenfeldern »Bioraffinerie«, »Funktionalisierte Materialien und Membranen«, »Dezentrale, modulare Energietechnologien« und »Netzwerke in der Verfahrens- und Energietechnik«.
Neben technisch-orientierten Vorarbeiten (z.B. Proof of Principle) investieren die Mitgliedsunternehmen in Forecast-Studien zu aktuellen Themen, gestalten die öffentliche Meinungsbildung über das Sponsoring von Veranstaltungen und unterstützen den Führungskräftenachwuchs.